Erst danach darf eine Ausgabe erfolgen. Bürgerverein Wilhelmshagen-Rahnsdorf e.V.
Bürgerverein Wilhelmshagen-Rahnsdorf e.V.
Besucher 25.03.2019 21:34
HomeAktuellesÖPNVProjekte + BERDownloadsInteressenHintergrundArchivGästebuchLinksImpressumMitgliedNeue MitgliederKiezatlas

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59

Termine
27.03.2019 17:00:00 Vorbereitung Kinderfest 2019
Treffen zur Vorberei...
05.04.2019 18:30:00Treffen des erweiterten Vorstandes des Bürgervereins
Der erweiterte Vorst...
bis
06.04.2019 12:00:00
25. Frühjahrsputz
Auch im Jahr 2019 wo...
17.04.2019 17:30:00Preisskat des Bürgervereins Wilhelmshagen-Rahnsdorf e.V.
Alle Skatfreunde si...
26.04.2019 10:00:00Begehung des Bahnhofsvorplatz zur Vorbereitung Kinderfest
Vorbereitung Kinderf...
10.05.2019 19:00:00ordentliche Mitgliederversammlung des Bürgervereins
hier kommt später d...

Das bewegt uns ...

Neue Lampenköpfe in einigen Straßen im Ort...
Die neuen Lampenköpfe geben ein grelles weißes Licht aus und leuchten nicht den gesamten Weg aus. Der Bürgerverein lud den "Berliner Rundfunk" ein und konnte die Meinung vieler Bürger kundtun...Die Mitschnitte wurden freundlicher Weise von Herrn Helmut Walter zur Verfügung gestellt.
Möglickeit zur Meinungsäußerung beim RBB...
Am Freitag, den 22.02.2019 gegen 18:00 Uhr machte sich die "RBB-Abendschau" von unserem Problem „Straßenbeleuchtung“ ein eigenes Bild.
Gesendet wurde der Beitrag am Samstag, den 2. März 2019 ab 19:30 Uhr in der Abendschau des RBB.
25 Jahre Bürgerverein Wilhelmshagen-Rahnsdorf e. V.:
Es ist vielleicht einige Besucher unserer Seite aufgefallen, das ein weiteres Symbol in unserer Kopfzeile plaziert wurde, nämlich eine 25.
Grund: Vor 25 Jahren wurde der Verein von verschiedenen Bürgerinitiativen gegründet.
Eine Dokumentation dazu soll folgen...
Schmierereien am Kegelhäuschen des BVWR...
Da haben Mitglieder des BVWR dem Kegelhäuschen eine neue Haut gegeben. Und schon melden sicn die "Künstler" und müssen diese Arbeit zunichte machen. Wann gibt es endlich wieder Achtung der geleisteten Arbeit???

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nun ist es tatsächlich schon 25 Jahre her, dass unser Bürgerverein gegründet wurde. Hervorgegangen aus einer Umweltgruppe und aus der Spielplatzinitiative am S-Bahnhof ist es vor allem unserem 2012 verstorbenen Ehrenvorsitzenden Dagobert Wiesmüller zu danken, dass sich viele Einwohnerinnen und Einwohner am 01.12.1993 entschlossen haben, ihrem Willen auf der Basis einer eigenen, bürgernahen Institution Ausdruck zu verleihen. In diesem Zusammenhang erinnern wir auch an unser viel zu früh verstorbenes Vorstandsmitglied Dr. Ekkehart Neef und sagen Dank und Glückwunsch allen, die sich bis heute mit engagiert haben.

Unser Gründungsmitglied Dr. Leonore Scholze-Irrlitz wird demnächst aus Anlass des Vereinsjubiläums „in ihren Erinnerungen kramen“ und gleichzeitig einige historische Dokumente auswählen, die einen kleinen Einblick in die DDR-Vorgeschichte und die Geschehnisse der Anfangsjahre geben sollen.

Für die speziellen Belange in Berliner Randgebieten wie bei uns müssten eigentlich regionale Bürgermeistereien geschaffen werden. Weil das aber kaum mehr als Wunschdenken bleiben wird, haben wir zunächst unseren Bürgerverein für den Ortsteil Wilhelmshagen aus der Taufe gehoben, um uns bald darauf durch Initiativen aus Rahnsdorf und Hessenwinkel verstärkt zu sehen. Und gemeinsam haben wir viel erreicht: Aktuell sind wir besonders stolz darauf dafür gesorgt zu haben, dass die Lärmschutzwand in Wilhelmshagen hinter dem Bahnhofszugang transparent werden wird. So bleibt doch ein klein wenig des gewohnten Eindrucks unserer gleichzeitigen Wald- und Stadtanbindung erhalten. Auch unser denkmalgeschütztes Bahnhofsgebäude wird saniert, behält seinen historischen Stil und eine Imbissstube ist wieder vorgesehen.

Bald schon planen wir die Umbenennung des Bahnhofsplatzes in Dagobert-Wiesmüller-Platz und werden aus diesem Anlass eine kleine Extra-Veranstaltung zum Jubiläum ausrichten. Wenn die Bauarbeiten am S-Bahnhof dann gänzlich abgeschlossen sind, sollen die Überholung von Anlagen und Spielplatz sowie die Umgestaltung der Vorplatzbeleuchtung mit historischen Lampen das Eingangsbild des Ortes wieder nachhaltig verbessern.

Wünschen würden wir uns, dass bald noch viel mehr jüngere Menschen sich veranlasst sehen, ihre Expertise an verantwortlicher Stelle in den Bürgerverein einzubringen. Denn die Eltern und nicht die Großeltern sollten Kinderfeste in Zukunft gestalten und Ortsbelange organisieren helfen.


Auf gute Zusammenarbeit im Jahr 2019 freut sich

Ihr Vereinsvorstand
Frau Dr. Hannelore Landsberg (gewählt seit 12.5.2017), sowie die Herren Jürgen Franke( Vorstand und Vorstandssprecher seit Vereinsgründung), Klaus-Dieter Maretzki (gewählt seit 28.1.2005) und der Ehrenvorsitzende Dr. Thomas Scholze( seit 2018)

Berlin Schulferien map

Not-Telefon und -Anschriften
Not-Telefone

Wissenswertes über Rahnsdorf
Wissenwertes zu Rahnsdorf
von der Webseite "Bürger für Rahnsdorf"

letzte Änderung(Programm "mitglied_bearb.php"): 17.03.2019
Seit: 16.03.2015Online: 3
Heute: 27 Gestern: 16
Woche: 27 Monat: 539
Jahr: 1646 Gesamt: 33653
Meisten Besucher: 120 am: 16.03.2018
';