Bürgerverein Wilhelmshagen-Rahnsdorf e.V.
Mitglieder des Bürgervereins können sich Infobox: einmal registriert, erhalten Sie Zugang zu Protokolle und Einladungen des BVWR... hier registrieren
03.08.2020 19:32

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
21.08.2020
Vorhaben: Sommertreff des Bürgervereins
Ort: Restaurant "Bayon"
Veranstalter:: Bürgerverein Wilhelmshagen - Rahnsdorf e.V.
Der Bürgerverein "Wilhelmshagen - Rahnsdorf e. V." lädt alle Bürgerinnen und Bürger zu einer gemütlichen Zusammenkunft ein. Wir wollen bei einem Bier oder alkoholfreiem Getränk über eventuelle Probleme, Gestaltungsvorschläge und dem Zusammenleben sprechen.
12.09.2020
Vorhaben: 22. Kinder- und Familienfest
Ort: Bahnhofsvorplatz S-Bahnhof Wilhelmshagen „S-Bahnhof Wilhelmshagen, in 12589 Berlin
Veranstalter:: Bürgerverein Wilhelmshagen - Rahnsdorf e. V.

entspr. den Corona-Virus-Maßnahmen fällt das Kinder- und Familienfest für 2020 ersatzlos aus..

NEUIGKEITEN + GELUNGENES
22.07.2020
Bürgerversammlung zur Kiezkasse in Rahnsdorf/Hessenwinkel tagte

jpgUhrzeit: 18.00 Uhr,
Ort: Hof der Grundschule an den Püttbergen, Fürstenwalder Allee 182 in 12589 Berlin
Veranstalter:: Bezirksamt Treptow - Köpenick
Kiezpate Herr Ralph Korbus, Tel.: 0151/ 107 076 72 E-Mail: bvv@rkorbus.de
stellv. Kiezpate Herr Karl Rößler, E-Mail: karl.roessler@afd-fraktion-tk.de
E-Mail: kiezkasse-rahnsdorf@ba-tk.berlin.de

Die Kiezkassen-Gelder sind aufgeteilt


Corona gerecht sind am Mittwoch (22. Juli 2020) die Kiezkassenmittel von 3.500,00 € nicht wie sonst üblich im Schulgebäude, sondern diesmal auf dem Schulhof der Grundschule an den Püttbergen „verhandelt“ worden.
24 Bürger aus Rahnsdorf, Hessenwinkel, Wilhelmshagen und Friedrichshagen  haben sich über 11 vorher eingereichte Projekte einigen müssen. Das Problem war die Gesamtsumme, die mit 5.342,52 € weit über dem zur Verfügung stehenden Budget lag.
Vorab wurden 3 Projekte zurückgezogen, somit wurde die benötigte Summe auf 4.682,52 € gesenkt. Damit von den restlichen 8 Projekten keines leer ausgeht, wurde nun in fairer Verhandlung lange gerungen, alle Antragsteller haben etwas nachgegeben, bis einstimmig mit Einverständnis die maximale Gesamtsumme von 3.500,00 € erreicht wurde.
Sollte es jetzt eines oder mehrere Projekte geben, welches nicht durchgeführt werden kann, so werden die frei werdenden Mittel auf die beiden Projekte „Dog Station“ und „ Rettungs-brett DLRG“ aufgeteilt. Nach gut 1,5 Stunden war das Ziel erreicht, eine „Nachtsitzung“ war nicht erforderlich. Jetzt heißt es die Projekte in die Tat umzusetzen.

Hier die eingereichten Projekte:


eingereichtes Projekteingereichtverabschiedet
1. Dog-Station 925,00 € 700,00 €
2. Sitzgelegenheit Waldkapelle Hessenwinkel 295,00 € 200,00 €
3. Fahrradständer Kiezklub 350,00 € 300,00 €
4. Wildbienenprojekt 180,00 € zurückgezogen
5. Gedenkstätte Schützenwäldchen 180,00 € zurückgezogen
6. 2 Schaukästen 1 Schaukasten 500,00 € 250,00 €
7. Kegelhaus 800,00 € 700,00 €
8. Druckkosten Kinder/Familienfest 300,00 € zurückgezogen
9. Rettungsbrett DLRG 1062,52 € 750,00 €
10. Informationstafeln Friedhof Wilhelmshagen 500,00 € 400,00 €
11. Bilderrahmen Friedhofskapelle 250,00 € 200,00 €

Dank an den fleißgen Mitschreiber und Fotograf Helmut Walter.

06.07.2020
2. Informationsbeitrag der DB

Die Leiterin der Projektgruppe "Bahnhof Berlin - Wilhelmshagen", Frau Schäfer, informiert über das Einbringen der speziell für die Personenunterführung angefertigten Dickbleche...

05.07.2020
Erhöhung der gleichzeitig zugelassenen Badegäste

"Jetzt dürfen 2000 Gäste gleichzeitg ins Strandbad Müggelsee", meldet die "Berliner Woche".

29.06.2020
Die neuen Dickbleche für den Personentunnel am Bhf. sind angekommen

jpgDie neuen Dickbleche für den Personentunnel am Bhf. Wilhelmshagen wurden herab gelassen...

26.06.2020
Info des Abgeordneten Maik Penn zur Corona - Situation in Berlin ab dem 27.06.2020

pdfMit der SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung treten in Berlin ab 27.06. weitere Änderungen der Corona-Regeln in Kraft...

22.06.2020
Newsletter Nr. 1 der DB zum Baugeschehen am Bahnhof Wilhelmshagen

pdfNewsletter Nr. 1 der DB zum Baugeschehen am Bahnhof Wilhelmshagen

20.06.2020
Ausflug nach Neuzelle

Vereinsausflug für Mitglieder und Freunde des Bürgervereins Wilhelmshagen / Rahnsdorf e. V. nach Neuzelle am Sonnabend, den 20. Juni 2020 Programm siehe Anlage

15.05.2020

Die Mitgliederversammlung fällt für 2020 ersatzlos aus..

Zur Einhaltung der Corona-Virus-Maßnahmen fällt die Mitgliederversammlung für 2020 ersatzlos aus..

30.04.2020
Die Deutsche Bahn will ihre Informationspolitik ändern

Die Deutsche Bahn will ihre Informationspolitik ändern und informiert über das Vorhaben der Erneuerung des Bahnhofs via Internet.....

27.04.2020
Info des Abgeordneten Maik Penn zur Situation am Bahnhof Wilhelmshagen....

pdfInfo des Abgeordneten Maik Penn zur Situation am Bahnhof Wilhelmshagen....

15.04.2020
Förderaufruf und -antrag: „Ehrenamtliche Unterstützung geflüchteter Menschen 2020"

pdfSehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, anbei leite ich Ihnen den Förderaufruf und Förderantrag für die Ehrenamtliche Unterstützung geflüchteter Menschen weiter, welche durch die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales ausgereicht wird. Bis zum 15.04.2020 können Projektanträge gestellt werden. Bitte beachten Sie / beachtet, dass für diese Förderung von ehrenamtlichen Initiativen und Kleinprojekten in Berlin erneut einen Mindestbetrag je Förderung in Höhe von 3000 Euro festgelegt wurde. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie / entnehmt bitte den beiliegenden Formularen. Für Rückfragen stehe ich gerne jederzeit zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag Friderike Kessler (Int 2) _____________________________________________________________ Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin Büro des Bezirksbürgermeisters – Integration Koordinatorin der ehrenamtlichen Integrationsarbeit Alt-Köpenick 21 | 12555 Berlin Tel.: +49 (0) 30 / 90297 23 35 |Fax: +49 (0) 30 / 90297 23 60 E-Mail: friderike.kessler@ba-tk.berlin.de | Internet: https://www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/ueber-den-bezirk/willkommen/partizipation-ehrenamt/ _____________________________________________________________

0Hier der Förderungsantrag.

14.04.2020
Der Senat von Berlin informiert über das Vorhaben der Erneuerung der Beleuchtung in unseren Ortsteilen.....

pdfDer Senat von Berlin informiert über das Vorhaben der Erneuerung der Beleuchtung in unseren Ortsteilen.....

04.04.2020
Am 04.04.2020 entfällt unser Frühjahrsputz wegen den Corona.Virus.Massnahmen

pdf Organisatoren waren im Jahre 2019 u.a.:

  • 1. Bürgerverein Wilhelmshagen-Rahnsdorf e.V., Tel.: 030 / 651 20 04
  • 2. Bürger für Rahnsdorf e.V., Tel.: 64849920
  • 3. Wasserfreunde Neu Venedig,e.V., Tel.: 64169316
  • 4. Schule „An den Püttbergen“, Tel.: 6489278
  • 5. Kiezklub Rahnsdorf, Tel.: 6486090
  • 6. UHW Flüchtlingsunterkunft Rahnsdorf, Tel.: 68329102-01
  • 7. Berliner Stadtmission, Wohnstätte Rahnsdorf, Tel.: 64848444
  • 8. Evangelische Kirchengemeinde Rahnsdorf/Wilhelmshagen/Hessenwinkel , Tel.:6486700.
Alle tatkräftigen Unterstützer für den Ortsteil Wilhelmshagen treffen sich nicht um 10.00 Uhr am S-Bahnhof Wilhelmshagen. Weitere Treffpunkte werden sein: Rahnsdorf: "auf der Mühle", Rahnsdorf: Seestrasse/Ecke Wiesenstrasse, Hessenwinkel am Kiezklub. Die anderen Vereine und Institutionen geben ihre Treffpunkte und Startzeiten noch bekannt. Es wartet keine kleine Belohnung zum Abschluss u.a. in Wilhelmshagen.

30.03.2020
Nordzugang zum S-Bahnhof Wilhelmshagen wird auch geschlossen

pdfDie Bauarbeiten an der Personenunterführung zum Bahnsteig am S-Bahnhof Wilhelmshagen gehen endlich weiter. Es werden u.a. zwei Fahrstühle für den stufenlosen Zugang eingebaut.

26.03.2020
Bürgerberatung zu den Kiezkassenprojekten fällt aus wegen Corona-Virus

jpg

Die am 26.03.2020 geplante "Kiezkasse" fällt wegen Corona-Virus aus. Neuer Termin ist der 22.07.2020 um 18.00 Uhr auf dem Schulhof der "Schule an den Püttbergen"


Im Namen der Kiezpaten lädt der Bürgerverein Wilhelmshagen – Rahnsdorf e.V.alle Bürger zur jährlich stattfindenden Bürgerberatung über die Kiezkassenprojekte ein. Im März treffen wir uns am Dienstag, den 26.03.2020 um 18.00 Uhr in der Schule "An den Püttbergen".
Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) des Bezirks Treptow-Köpenick hat auch für das Jahr 2020 Gelder für Kiezkassen in allen Ortsteilen des Bezirks bereitgestellt.
Die verantwortlichen Kiezpaten Herr Ralph Korbus und stellv. Herr Karl Rößler laden Bürgerinnen und Bürger der Bezirksregion ein, um gemeinsam über die Verwendung der bereitgestellten Gelder in Höhe von 3.500 Euro zu beraten. Auf dieser Zusammenkunft werden die bisher eingereichten Vorschläge 2020 vorgestellt. Weitere Vorschlägen sollten bis zum 19. März 2020 eingereicht werden, um eine Vorprüfung durchführen zu können. Vorschläge können natürlich auch direkt zur Bürgerversammlung eingebracht werden.
Die nach Einwohnerzahl bereitgestellten Gelder, keine Riesensumme, sind ein Anfang, die Einwohnerinnen und Einwohner zu beteiligen und einen Gestaltungsprozess vor Ort einzuleiten.
Kontakt:
  • Kiezpate Herr Ralph Korbus, Tel.: 0151/ 107 076 72
  • E-Mail: bvv@rkorbus.de
  • stellv. Kiezpate Herr Karl Rößler
  • E-Mail: karl.roessler@afd-fraktion-tk.de
  • E-Mail: kiezkasse-rahnsdorf@ba-tk.berlin.de

25.03.2020
Informationen zur Corona-Situation

Informationen zur Corona-Situation in Berlin finden sie hier.

21.03.2020
Informationen des Bezirksamtes zur Veranstaltungsreihe "Ehrenamt"

pdfDas Bezirksamt Treptow-Köpenick informiert über die Veranstaltungsreihe "Ehrenamt"

Nähere Informationen bitte anklicken...

0Hier der Flyer...

Hier die Veranstaltung für Deutschlehrkräfte...

20.03.2020
Der Frühjahrsputz am 04.04.2020 entfällt auf Grund der aktuellen Corona - Situation

pdf

Auch die BSR stellt die Unterstützung bis 30.4.2020 vorerst ein.

Am 04.04.2020 startet unser Frühjahrsputz als konzertierte Aktion in unseren Ortsteilen

nicht!!!

Organisatoren waren im Jahre 2019 u.a.:
  • 1. Bürgerverein Wilhelmshagen-Rahnsdorf e.V., Tel.: 030 / 651 20 04
  • 2. Bürger für Rahnsdorf e.V., Tel.: 64849920
  • 3. Wasserfreunde Neu Venedig,e.V., Tel.: 64169316
  • 4. Schule „An den Püttbergen“, Tel.: 6489278
  • 5. Kiezklub Rahnsdorf, Tel.: 6486090
  • 6. UHW Flüchtlingsunterkunft Rahnsdorf, Tel.: 68329102-01
  • 7. Berliner Stadtmission, Wohnstätte Rahnsdorf, Tel.: 64848444
  • 8. Evangelische Kirchengemeinde Rahnsdorf/Wilhelmshagen/Hessenwinkel , Tel.:6486700.
Alle tatkräftigen Unterstützer für den Ortsteil Wilhelmshagen treffen sich nicht um 10.00 Uhr am S-Bahnhof Wilhelmshagen. Weitere Treffpunkte werden sein: Rahnsdorf: "auf der Mühle", Rahnsdorf: Seestrasse/Ecke Wiesenstrasse, Hessenwinkel am Kiezklub. Die anderen Vereine und Institutionen geben ihre Treffpunkte und Startzeiten noch bekannt. Es wartet keine kleine Belohnung zum Abschluss u.a. in Wilhelmshagen. Grillgut und Getränke entfallen. Wir bitten um Verständnis.

01.03.2020
Auch Herr Helmut Walter hat sich die Mühe gemacht, ein paar Zeilen mit einigen Bilder zu versehen.

hier sein Text...

und hier seine Bilder...

27.02.2020
Erste Reaktion auf die Informationsveranstaltung der DB von Frau Dunja Wolf.

Frau Dunja Wolf hat eine kleine Notiz bereitgestellt, wo die Bürgerversammlung kurz nachvollzogen werden kann...

26.02.2020
Einladung zur Bürgerversammlung mit der Bahnhofsproblematik

pdfDie Deutsche Bahn und der Bürgerverein Wilhelmshagen - Rahnsdorf e.V. laden zu einer Bürgerversammlung im Gemeindehaus der ev. Kirche, Eichbergstr. 18, 12589 Berlin ein.

Nähere Informationen bitte anklicken...

17.02.2020
Bürgerverein setzt sich für eine Änderung der Linienführung Bus 161 ein

nähere Information hier....

07.02.2020
Planfeststellung ABS Bln-Ff(O)-GrD/PL PRA1 PA7; hier: Lärmschutzwand am S-Bahn-Hp Wilhelmshagen

pdfdie DB Netz AG (Vorhabensträger) hat beim Eisenbahn-Bundesamt mit Datum 21.11.2019 die 4. Änderung des mit Beschluss vom 23.12.2014, Az. 511ppa/034-3216, nach § 18 Allgemeines Eisenbahngesetz (AEG) festgestellten Planes für das Vorhaben „ABS Berlin – Frankfurt (Oder) – Grenze D/PL, PRA 1, PA 7 Bf Berlin-Köpenick (ausschließlich) – Bf Erkner (ausschließlich)“ in Bahn-km 13,5 – 23,0 der Eisenbahnstrecke Nr. 6153 Berlin – Guben beantragt. Die Planungsänderung betrifft die Ausführung der planfestgestellten Lärmschutzwand mit einer Höhe von 5 m über Schienenoberkante (SO) im Bereich des Empfangsgebäudes des S-Bahn-Haltepunktes Berlin-Wilhelmshagen. An Stelle der durch den Vorhabensträger zwischenzeitlich in Erwägung gezogenen transparenten Ausführung oberhalb einer Höhe von 3 m über SO in km 21,850 – 21,986 plant dieser nunmehr einen vollständig transparenten Wandabschnitt in km 21,9+01.97 – 21,9+17.69. Näheres entnehmen Sie bitte der angehängten Ansichtsdarstellung. Ich gebe Ihnen hiermit Gelegenheit, zu der beantragten Planungsänderung bis spätestens zum 13. Dezember 2019 Stellung zu nehmen.

01.02.2020
Anfrage des Mitglieds BVWR, Herr Maik Penn an den Senat

Anfrage des Mitglieds BVWR, Herr Maik Penn an den Senat zum Dilemma am S-Bahnhof Wilhelmshagen.

02.01.2020
Allen Bürgerinnen und Bürger unseres Kiezes ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2020

Der Bürgerverein Wilhelmshagen - Rahnsdorf e.V. wünscht allen Bürgerinnen und Bürger unseres Kiezes, wie jedes Jahr, ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2020. Mögen ihre und unsere Wünsche Wahrheit werden.

01.01.2020
Ältere Informationen aus den Jahren 2019 - 2007 gewünscht?

Ältere Informationen sind unter Archiv/Infos vergangener Jahre abrufbar.


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Auf gute Zusammenarbeit im Jahr
2020
freut sich

Ihr Vereinsvorstand


Frau Dr. Hannelore Landsberg (gewählt seit 12.5.2017), sowie die Herren Jürgen Franke( Vorstand und Vorstandssprecher seit Vereinsgründung), Klaus-Dieter Maretzki (gewählt seit 28.1.2005) und der Ehrenvorsitzende Dr. Thomas Scholze( seit 2018)
Berlin Schulferien map Not-Telefon und -Anschriften
Not-Telefone
Besucherzähler via PDO ok: 22.07.2020
Seit: 16.03.2015Online: 2
Heute: 35 Gestern: 24
Woche: 35 Monat: 98
Jahr: 5991 Gesamt: 45292
Meisten Besucher: 120 am: 16.03.2018
Info über die Kosten des BER